Sie sind nicht angemeldet.

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: SchreiberLink24 - Hobbyautoren und Leser Gemeinschaft. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

Claudia

Leseratte

  • »Claudia« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 34

Wohnort: Dillenburg

Beruf: Verwaltungsangestellte

Aktivitätspunkte: 5501

Danksagungen: 5254

  • Nachricht senden

1

Freitag, 10. Mai 2013, 15:27

Buchvorstellung "Jerusalem - Die Biographie"

Mit dem selber schreiben habe ich es ja leider nicht so. Mir fehlen Ideen und Muße. Aber dafür stelle ich euch gerne mal wieder ein Buch vor, dass ich gelesen habe und gut fand.

Zunächst hier die Daten und Fakten:
Titel: Jerusalem - Die Biographie
Autor: Simon Sebag Montefiore
Verlag: Fischer Verlag
Seiten: 731 plus Anhang
Erscheinungsjahr: 2011
ISBN: 978-3-596-17631-1

Als mir Anfang des Jahres ein Freund dieses Buch in die Hand drückte und meinte „Ich glaube, dass ist was für dich.“, war ich zunächst skeptisch. Ich kannte den Autor nicht, fand den Titel seltsam und bin überhaupt immer skeptisch, wenn mir ein Buch auf dem Cover allzu pompös gelobt wird. Meistens liegt es nämlich dann bei mir genau daneben.

Inzwischen habe ich die 730 Seiten jedoch durch – und bin absolut angetan von dem Buch! Der Autor ist studierter Historiker und stellt hier die wechselhafte Geschichte der Stadt Jerusalem dar. Ausgehend von der ersten Erwähnung der Stadt in der Bibelgeschichte um König David, bis heute, d.h. 2010. Ziemlich komplex, und man kann sich sicher nicht alles merken, aber hochinteressant. Und auch sehr hilfreich, um zumindest etwas mehr zu ahnen (verstehen?) warum die Lage in und um Jerusalem heute so ist, wie sie ist.

Gleichzeitig ist die Geschichte der Stadt Jerusalem auch immer ein Stück Weltgeschichte. Denn keine andere Stadt war durchgehend so begehrt und bedeutungsvoll für die Herrscher dieser Welt. Vor allem aus religiösen, manchmal auch aus strategischen Gründen. So waren neben den Römern auch die Türken dort, die Albaner, die Briten, Syrer, Ägypter,... um nur ein paar Nationen zu nennen.

Der Autor, Simon Sebag Montefiore, ist Brite und Jude. Doch gelingt es ihm die wechselhafte Geschichte Jerusalems und seiner religiösen Bedeutung relativ wertungsfrei rüberzubringen (wenn man, so wie ich, an die Bibel glaubt, und ihren Inhalt auch als historisch geschehen ansieht, dann hat man vllt. hier und da Problemchen mit seiner Darstellung der biblischen Ereignisse, aber da muss man „drüber stehen“). Dabei reiht Sebag Montefiore nicht nur trocken historische Fakten aneinander, sondern hat auch noch einen sehr angenehm-unterhaltsamen Schreibstil, der das ganze fast mehr zu einem Roman als zu einem Sachbuch werden lässt. Dazu veranschaulichen Bilder, Stammbäume und Lagepläne das gelesene noch schön. Allerdings muss man dazu auch wissen, bzw. immer auf dem Schirm haben, dass es den Anhang mit den Karten etc. gibt. Hier hätte ich jeweils im Text oder zu Kapitelbeginn einen Hinweis auf das Ergänzungsmaterial hilfreich gefunden. Das ist aber auch so ziemlich der einzige Kritikpunkt, den ich an diesem Buch habe, und ich empfehle es gerne weiter.

Meine Bewertung lautet daher:

Handlung: entfällt
Schreibstil: :sterne4:
Unterhaltung: :sterne3:
Gesamt: :sterne4:


schöne Grüße!
claudia
"Wer auf Gott vertraut, kann sich glücklich schätzen. Seinen Weg muss er nicht alleine gehen. Von Gottes Liebe weiß er sich umgeben." (Liedstrophe in Anlehnung an Psalm 91,11)

Es haben sich bereits 2 registrierte Benutzer und 71 Gäste bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

Angel (10. Mai 2013, 22:35), sven1421 (10. Mai 2013, 22:03)

Social Bookmarks